Dokumente an Dienstleister freigeben

Mit dem digibase Dokumententransfer können Dokumente in den gängigen Dateiformaten an Dienstleister (z. B. Steuerberater) freigeben werden.Hinweis: Diese Möglichkeit besteht nur, wenn der Dienstleister den digibase Dokumententransfer aktiviert hat. In den meisten Fällen erhalten Sie eine Aufforderung zum Hochladen neuer Dokumente von Ihrem Dienstleister. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit Dokumente ohne Aufforderung freizugeben.


Die folgenden Dateiformate werden unterstützt:

  • PDF-Dokumente (*.pdf)
  • Word (*.doc & *.docx)
  • Excel (*.xls & *.xlsx)
  • Bilder (*.jpg & *.png)


Freigabe erteilen

Dokumentefreigaben können unter Partnerschaften - Dienstleister erstellt werden (+Dokumentenfreigabe erstellen).  Per Drag and Drop können mehrere Dokumente hochgeladen und dem entsprechenden Dienstleister freigegeben werden.  


Partnerschaften - Dienstleister - Dokumentenfreigaben



Bei der Dokumenten-Freigabe bestehen folgende Möglichkeiten

  • Dateiname anpassen
  • Notiz hinzufügen
  • Label hinzufügen (z. B. Steuerjahr 2018)
  • Freigabe verwerfen & Dokument löschen

Der Dienstleister erhält automatisch eine Nachricht, dass neue Dokumente bzw. Belege für ihn freigeben wurden.



Dienstleister fordert Dokumente an

Fordert ein Dienstleister Dokumente (z. B. für die Steuererklärung) von Ihnen an, erhalten Sie eine E-Mail-Benachrichtigung an die in digibase hinterlegte E-Mail-Adresse. Sie können dem Link in der E-Mail folgen, um die Dokumente wie oben beschrieben freizugeben.