Hintergrund und Informationen    

Mit der in digibase integrierten Bezahlfunktion können Postempfänger Rechnungen per Kreditkarte oder Sofortüberweisung bezahlen. 

Mehr erfahren >




Kosten

digibase Pay ist als Zusatzmodul erhältlich. In den digibase Paketen für Schornsteinfeger (Plus/Pro) und Steuerberater & Rechtsanwälte ist digibase Pay bereits enthalten. Die Transaktionskosten belaufen sich auf 1,9 % des Rechnungsbetrags + 0,25 € für den Zahlungsempfänger.

Mehr erfahren >


Stripe - unser Zahlungspartner

Unser Zahlungspartner für Kreditkartenzahlungen und Sofort-Überweisungen ist Stripe. Um digibase Pay als Postsender zu aktivieren benötigen Sie einen Stripe-Account. Der Bezahlvorgang ist direkt in digibase integriert, sodass der Rechnungsempfänger weder einen Stripe-Account benötigt oder digibase.com verlassen muss. Alle Zahlungsvorgänge werden über eine gesicherte SSL-Verbindung abgewickelt.


Einrichtung

Sie können digibase Pay in Ihren Kontoeinstellungen aktivieren.


Kontoeinstellungen - Finanzen & Abos - digibase Pay >



Stripe-Account anlegen & einrichten

Legen Sie sich zuerst einen Stripe-Account an. Sie erhalten eine E-Mail zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse. Folgenden Sie dem Link und loggen Sie sich in Ihren Stripe-Account ein. Das Stripe-Interface ist bisher leider nur zum Teil in Deutsch erhältlich. Falls Sie Hilfe benötigen, können Sie sich gerne an uns wenden.


Persönliche Daten hinterlegen

Beim ersten Login werden Sie aufgefordert Ihren Account zu aktivieren (Activate your account). Sie benötigen unter anderem folgende Daten für die Aktivierung:

  • Steuer-Identifikationsnummer*
  • Handelsregisternummer
  • Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
  • Amtsgericht


*Anhand der Steuer-Identifikationsnummer wird geprüft, ob Sie bevollmächtigter im Unternehmen sind.


SOFORT-Zahlart in Stripe aktivieren

Gehen Sie in Ihrem Stripe Account zu "Payments >> Settings" und aktivieren Sie die Zahlart SOFORT. Alle anderen Zahlarten können Sie deaktiviert lassen, da diese in digibase Pay nicht integriert sind.


Mit Stripe verbinden

Verbinden Sie Ihren Stripe-Account mit digibase. Sie werden dabei aufgefordert Ihre Stripe-Logindaten einzutragen. Beachten Sie, dass Sie Ihren Stripe-Account vor dem Verbinden erst aktivieren müssen (siehe Stripe Account anlegen). Sobald die Verbindung erfolgreich hergestellt wurde ist digibase Pay bei allen Überweisungsrechnungen aktiviert.


SOFORT-Zahlart in digibase aktivieren

In den Kontoeinstellungen von digibase muss die Zahlart SOFORT aktiviert werden. Bitte beachten Sie, dass Sie die Zahlart auch in Ihrem Stripe-Account aktiviert haben (siehe oben).


SEPA-Lastschriftmandate anfragen (optional)

Die Anfrage von SEPA-Lastschriftmandaten ist in digibase Pay integriert. In den Kontoeinstellungen unter SEPA-Lastschriftverfahren können die entsprechenden Einstellungen vorgenommen werden.


Kontoeinstellungen - Finanzen & Abos - SEPA-Lastschriftverfahren >


Mehr erfahren >


Rechnungen prüfen

Überprüfen Sie, ob wir Ihre Rechnungen richtig erkennen. Wir zeigen digibase Pay nur bei der Zahlart "Überweisungsrechnung" an. Sollten wir Ihre Rechnungen nicht vollständig erkennen, wenden Sie sich bitte an die digibase Kundenbetreuung.


Eingehende Zahlungen

Eine Übersicht aller über digibase Pay getätigter Zahlungen finden Sie im Bereich Finanzen.


UNO Integration

digibase Pay ist in der Verwaltungssoftware UNO über das Modul UNO Online integriert.  



digibase Pay verhält sich in UNO wie eine weitere Bank. Über Kontoauszug aktualisieren werden bezahlte Rechnungen abgeholt. Diese können per Klick mit der Postenliste abgeglichen werden. Bei Nutzung von UNO FiBu können Sie in den Einstellungen das entsprechende FiBu Konto angeben.