Mit dem digibase E-Mail-Uploader können Sie auf einfache Art und Weise E-Mail-Adressen an digibase übergeben. Dies funktioniert nicht mit den Verwaltungsprogrammen Futura und ODAV. Wenn Sie eine dieser Softwarelösungen nutzen, kontaktieren Sie bitte einfach die digibase Kundenbetreuung.


Download & Installation

Laden Sie den digibase Uploader herunter. Diesen finden Sie im Dowbloadbereich von digibase. Loggen Sie sich dazu in Ihren digibase Account ein und wechseln Sie zu Downloads (Fußzeile, Download). 




Führen Sie das Setup aus und folgen Sie den Installationshinweisen. Bei dem Installationsvorgang werden Sie nach Ihrem Bundesland sowie nach Ihrem Softwarehersteller gefragt. Wählen Sie bitte die passenden Einträge aus der Liste aus.


Achtung: Die aufgeführten Innungsverwaltungen sind nur für Innungen bestimmt, bitte wählen Sie die Einträge ohne „Innungsverwaltung“ aus.



Klicken Sie anschließend auf „Weiter“, ein Symbol auf Ihrem Desktop wird automatisch erstellt, wenn Sie folgende Einstellung wählen:


E-Mail-Adressen an digibase Übergeben

Sobald der Uploader erfolgreich installiert wurde, sehen Sie auf Ihrem Desktop folgendes Symbol, welches Sie nun starten können.

Um mit dem Auslesen der Daten zu beginnen, stellen Sie bitte sicher, dass Ihre Verwaltungssoftware auf allen PC´s geschlossen ist. Der Hinweis erscheint auch beim Starten des digibase Uploaders:

Klicken Sie nun auf „OK“, werden die Daten ausgelesen und Ihnen anschließend angezeigt. Nun senden Sie die Daten über „Daten senden“ an digibase – hier geben Sie bitte Ihre digibase Login-Daten (E-Mail Adresse und Passwort) ein:

 


Wenn Sie E-Mail Adressen in Ihrer Kehrbezirksverwaltung hinterlegt haben, die nicht korrekt sind, werden diese angezeigt. In dem unteren Beispiel fehlt ein „e“ bei „.de“, somit kann die E-Mail Adresse nicht erreicht werden. Sobald Sie diese in Ihrer Kehrbezirksverwaltung korrigiert haben, können Sie diese noch einmal an digibase übergeben.